Notfallseelsorge im Rheinisch-Bergischen Kreis

notfallseels2

 

Notfallseelsorge ist „Erste Hilfe für die Seele“ in Notfällen und Krisensituationen. Sie tritt bei Feuerwehr-, Rettungsdienst- und Polizeieinsätzen an die Seite der Einsatzkräfte. Bei plötzlichen Todesfällen, Suizid, Gewaltverbrechen und Verkehrsunfällen begleiten und betreuen Notfallseelsorger die Angehörigen oder Hinterbliebenen. Notfallseelsorger sind auch gefragt, wenn eine akute Notsituation mit vielen Betroffenen auftritt – etwa bei Zug-, Bus- oder Flugzeugunglücken, bei Naturkatastrophen oder wenn Evakuierungen vorgenommen werden müssen. Auch bei Großveranstaltungen sind sie im Einsatz.

 

In einer akuten Notlage können Notfallseelsorger

  • das Abschiednehmen unterstützen und gestalten
  • religiöse Fragen aufnehmen
  • den Umgang mit Versagen und Schuld ermöglichen
  • psychische Reaktionen erkennen und begleiten
  • helfen, dass soziale Umfeld zu aktivieren, die nächsten Schritte zu erkennen und durchzuführen
  • auf Wunsch und bei Bedarf den Kontakt zur zuständigen Kirchengemeinde vermitteln  
  • weitere Unterstützungsangebote benennen

 

 

Wenn Sie Interesse an der ehrenamtlichen Mitarbeit in der Notfallseelsorge haben, wenden Sie Sich an:

 

Kontakt 

Ökumenische Notfallseelsorge Rheinisch-Bergischer Kreis
Diakon Ulf Bettels/Katholischer Koordinator
E-Mail: ulf-joachim.bettels@erzbistum-koeln.de